Während des vierwöchigen Filmprojekts hat die BOG (Berufsorientierungsgruppe) einen kurzen Spielfilm gedreht über den Weg einer Person, die beginnt ein Bewusstsein für Ihr unmittelbares Umfeld zu entwickeln. Dabei geht es um ein bewusstes Wieder-Sehen-lernen, aber auch um ein Wiedersehen.
Ausserdem entstand eine kurze Dokumentation der Arbeit während des Filmprojekts: ein Drehbuch wurde entwickelt und geschrieben, Storyboards wurden gezeichnet, Drehorte gefunden, schliesslich wurde der Filmdreh geplant und durchgeführt und am Ende der Film geschnitten. Das Fazit der BOG: gute Zusammenarbeit ist im Film alles!
Siehe Workshops